Häufige Fragen:


Sind die Abschlüsse der Elite Guard Ausbildungen GmbH anerkannt?

Die Elite Guard GmbH verfügt seit 2005 über das EduQua - Zertifikat. Dieses eidg. Qualitätszertifikat für Privatschulen sorgt für eine didaktisch/methodisch kompetente Ausbildung. Diese ist daher gesamtschweizerisch und im EU-Raum von Kassen und Behörden einheitlich anerkannt. Im Weiteren werden unsere Ausbildungen von verschiedenen Fachorganisationen und -Verbänden unterstützt und fachlich regelmässig überprüft. Eine hohe Anerkennung auf dem schweizerischen Markt ist somit garantiert.

Was geschieht, wenn ein Abschluss nicht erreicht wurde?

Wir unterstützen die Studenten unserer Kurse und setzen uns das Erreichen des jeweiigen Leistungsnachweises zum Ziel. Sollte eine Prüfung nicht bestanden werden, so kann der/die Absolvent/in den Abschluss durch eine Nachprüfung erreichen. Wir unterstützen und begleiten den Studenten bei der Vorbereitung. Die Nachprüfungen erstrecken sich ausschliesslich über die nicht bestandenen Themen.

Ist der Abschluss zum eidg. Fachausweis FSB/FPO in der Elite Guard GmbH möglich?

Durch die Partnerschaft mit der Sikomp werden an unserer Fachschule 2 mal jährlich Vorbereitungskurse für die Fachprüfung FSB, und alle zwei Jahre ein Vorbereitungskurs für die Fachprüfung zum FPO durchgeführt. Die Sikomp ist unser kompetenter Partner wenn es um zielorientierte Vorbereitung für die eidg. Fachprüfungen FSB/FPO geht.

Wann sind die Kurskosten fällig?

Die Kosten zu einem Kurs werden vor Kursbeginn fällig. Bei Teilzahlungen ist dies die erste Teilzahlung. Die weiteren Teilzahlungen folgen dann im 30 Tage Rhythmus. Die Anzahl der passenden Raten und deren Höhe können mit den Kundenberater abgesprochen werden. Bei Teilzahlungen behält sich die Elite Guard GmbH das Recht vor, die erworbenen Leistungsausweise erst nach Eingang der gesamten Kurskosten auszuhändigen.

Werden Kursabgänger/innen von der Elite Guard Ausbildungen GmbH angestellt?

Die Elite Guard Ausbildungen GmbH ist eine anerkannte Fachschule. Wir vertreten die "Gewaltentrennung" zwischen Ausbildung von Personal und deren operativen Einsatz. Aus diesem Grunde werden Absolventen an Sicherheitsdienste und interne Sicherheitsabteilungen vermittelt. Dies wird durch eine enge Zusammenarbeit mit dem nationalen und internationalen Sicherheitsmarkt gewährleistet. Personalgesuche von entsprechenden Institutionen sind in unserem Ausbildungszentrum ausgelegt und teils auch auf dieser Web-Site ersichtlich.

Kann ein Markteinstieg nach einer Ausbildung mit Abschluss garantiert werden?

Der Markteinstieg ist wie in jeder anderen Berufsgattung über Angebot und Nachfrage geregelt. Grundsätzlich finden alle unsere Kursabgänger eine Tätigkeit im Sicherheitsgewerbe. Jedoch ist es jedem Absoventen und jeder Absolventin Ihre eigene Wahl wie die persönliche Karriere geplant und durchgeführt wird. Wir unterstützen die Absolventen/innen mit individuellen Standortbestimmungen und gezielten Karriereplanungen.

Wann beginnen die nächsten Kurse?

Eine Übersicht unserer geplanten Kurse finden Sie unter Kursübersicht. Im Weiteren finden Sie die nächsten Kursdaten nach Datum sortiert auf jeder entsprechenden Kurs-Informationsseite unter "Unsere nächsten Kurse". Bei Fragen oder für individuelle Angebote stehen Ihnen unsere Kundenberater gerne telefonisch, wie auch persönlich zur Verfügung.

Ab welchem Alter ist ein Kursbesuch in der Elite Guard GmbH möglich? Gibt es auch ein Höchstalter?

Einen Teil unseres Ausbildungsangebotes ist ab 18 Jahren buchbar. Die Diplomlehrgänge stehen Interessenten ab 20 Jahren zur Verfügung, Kaderausbildungen ab 22 Jahren. Im Selbstschutz-/Deeskalationsbereich werden individuelle Kurse für Jugendliche ab 15 Jahren angeboten. Eine Altersgrenze nach oben wird keine fest gelegt. Jede/r Interessent/in kann sich über die Kursausschreibungen auf dieser Web-Site selbständig über die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen informieren. Bei offenen Fragen, Unklarheiten oder Unsicherheiten empfehlen wir eine telefonische oder persönliche Beratung.

Kann ich mich bei einer körperlichen Behinderung trotzdem an Kurse in ihrer Fachschule einschreiben?

Pro Jahr absolvieren zwischen 5 und 10 Personen Berufslehrgänge an unserer Fachschule, welche durch die IV eine Umschulung durchführen dürfen. Jede körperliche Einschränkung ist einzeln und individuell zu beurteilen. Teilweise verhindern körperliche Einschränkungen den Einstieg in den Sicherheitsmarkt komplett. Bei anderen Einschränkungen hingegen wird den Absolventen durch gezielte Ausbildung die entlastende und gewünschte Eingliederung in den Berufmarkt des Sicherheitsdienstes eröffnet. Eine persönliche Beratung ist in diesem Fall unumgänglich.

Ich habe nur eine Teillehre abgeschlossen. Ist eine Anmeldung an ihre Kurse trotzdem möglich?

Eine Teillehre wird an unserer Fachschule auch als vollwertiger Abschluss gewertet. Jedoch wir in diesem Fall, sollte noch keine Erfahrung im Sicherheitsdienst vorhanden sein, eine persönliche Standortbestimmung mit einem Kundenberater vorausgesetzt. Ein behutsamer Einstieg in den Markt wird empfohlen.

Können die Berufskurse ohne Armeedienst absolviert werden?

Der Armeedienst ist für die Kurse an unserer Fachschule keine Voraussetzung, jedoch empfohlen. Sollte der Armeedienst aus körperlichen Gründen oder Vorstrafen nicht angetreten worden sein, so wird eine Standortbestimmung vorausgesetzt. Vereinbaren Sie in diesem Fall einen Beratungstermin über unser Office.

Dürfen die Ausbildungen mit einer Vorstrafe oder einem hängigen Verfahren besucht werden?

Eine Aufsichtspflicht über unsere Kursabsolventen und -Absolventinnen ist eine Selbstverständlichkeit. Die kleineren, bzw. kürzeren Kursangebote dürfen ohne die Abgabe eines Zentralstrafregister-Auszuges gebucht und absolviert werden. Zur Buchung der Berufslehrgänge und Kaderbildungen wird ein Zentralstrafregister-Auszug eingefordert. Sollten in diesem ZSR-Auszug Gewaltdelikte und/oder kriminelle Tätigkeiten eingetragen sein, so ist die Absolvierung von Berufs- und Kaderschulungen bis zur Löschung der Einträge nicht möglich. Bei Unsicherheiten/Unklarheiten über das weiter Vorgehen bieten wir klärende Gespräche durch unsere kompetenten Ausbildungsberater.

Sind ihre Karriere-/Ausbildungsberatungen neutral und auf mich als Kunden ausgerichtet?

Auf Grund unserer Unabhängigkeit garantieren wir Ihnen eine neutrale Beratung. Sie als Kunde stehen bei uns im Mittelpunkt und werden individuell betreut. Es ist uns ein Anliegen Sie neutral und zielgerichtet an Ihre Berufs-/Ausbildungsziele heranzuführen. An unseren Kunden-/Karriereberatungsgesprächen bringen wir zu Ihren Gunsten unser ganzes Wissen ein. Sie erhalten einen Überblick über unsere Ausbildungsmöglichkeiten und -Wege, sowie den schweizerischen Sicherheitsmarkt und Ihre beruflichen Möglichkeiten.

Kann das Ausbildungszentrum der Elite Guard GmbH besichtigt werden?

Das Ausbildungszentrum steht von Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 17:00 Uhr zur Besichtigung offen. Auch stehen Ihnen während der Bürozeiten Kundenberater zur Verfügung. Eine telefonische Terminvereinbarung wird empfohlen, ist jedoch nicht Voraussetzung. Schulungsräume die für Ausbildungen benützt werden, können nicht betreten, bzw. besichtigt werden.

Wo liegen die Unterschiede in den verschiedenen Leistungsausweisen?

Im schweizerischen Bildungsmarkt wird grundsätzlich zwischen Ausbildungs-/Teilnahmebestätigungen, Zertifikaten und Diplomen unterschieden. Grundsätzlich werden Ausbildungs-/Teilnahmebestätigungen erstellt, wenn im Kurs keine Prüfung durchgeführt wird, oder aber die Prüfung nicht bestanden wird. Dieser Leistungsnachweis lässt einen Arbeitgeber erkennen, dass der/die Absolventin de Kurs durchgehend besucht hat. Zertifikate werden an en einen Kursbesucher ausgehändigt, wenn in dieser Ausbildung kein ein kurzer schriftlicher oder praktischer Test ausgewiesen wird. Zum Zertifikat wird ein Zeugnis oder ein Attest ausgestellt. Um ein Diplom zu erhalten muss in/nach diesem Kurs eine Diplomprüfung durchlaufen werden. Diese beinhalten meist eine praktische und eine schriftliche Diplomarbeit, sowie ein mündliche Prüfungsabnahme. Der/die Absolvent/in erhält zum Diplom ein detailliertes Zeugnis.

Erkenne ich meine Stärken und Schwächen innerhalb der Zeugnisse?

Die Zeugnisse der jeweiligen Ausbildungen geben dem Prüfungsabsolventen und der -Absolventin die Leistungen transparent und reflektierend wieder. So sind künftige, gewinnbringende Korrekturen an der eigenen Bildung möglich und erhöhen den gezielten Einstieg in den Markt.

Im Sicherheitsmarkt tummeln sich einige umstrittene Institutionen. Ist die Elite Guard GmbH glaubwürdig?

Es ist uns eines der Hauptanliegen Ihnen als Kunden dass zu bieten, was wir nach aussen darstellen. Um Glaubwürdigkeit und Fachkompetenz einer Institution wie die unsere transparent und nachweislich darzulegen, benötigt es neutrale Beurteiler. Diese sichern wir durch diverse unabhängige Berufsverbände, durch neutrale Zertifizierung und persönliche Referenzen ehemaliger Kursabsolventen/innen.

Wir empfehlen Ihnen zur Auswahl einer Ausbildungsstätte folgendes Vorgehen.

  • Suchen und Vergleichen der Marktangebote
  • Themen und Preisvergleich
  • Anrufen und kurz Beraten lassen
  • Nach Zertifizierungen nachfragen
  • Ausbildungsstätte besichtigen gehen und persönlich beraten lassen
  • Unterlagen mitnehmen und nochmals mindestens zwei Tage Zeit zum Entscheid nehmen

Kontakt


Elite Guard GmbH
Bösch 104
CH-6331 Hünenberg
Tel 041 780 85 85
Fax 041 780 91 00
info(at)elite-guard.ch

Öffnungszeiten
Kontaktformular